Kurse der GAMMA

Anmeldung und Informationen zum Aufbaukurs klinsche Ganganalyse

Impressionen zum Basiskurs Klinische Ganganalyse finden sie hier.

Aufbaukurs klinische Ganganalyse

 

Die GAMMA führt einen „Aufbaukurs klinische Ganganalyse“ mit Schwerpunkt dreidimensionale Ganganalyse durch. In Anlehnung an den internationalen Gait Course der ESMAC wird der Kursinhalt ähnlich aufgebaut sein. Der „Aufbaukurs klinische Ganganalyse" bietet einen umfassenden Überblick über die klinische Ganganalyse für diejenigen, die relativ neu auf diesem Gebiet sind. Die Teilnehmer bekommen ein Verständnis vom normalen Bewegungsmuster und lernen, wie man dieses in systematischer Weise beschreibt. 

In diesem Kurs werden die verschiedenen Elemente der dreidimensionalen, instrumentierten Ganganalyse, einschließlich Kinematik, Kinetik und Elektromyographie, abgedeckt. Praxisorientiert stellen wir klinische Fälle zur gemeinsamen Diskussion, um aufzuzeigen, wie man diese Daten interpretiert. Dies gilt auch in Bezug zur klinischen Untersuchung und Anamnese. Darüber hinaus werden Themen wie technische Ausrüstung und Fehlersuche im Ganglabor addressiert. Der Kurs besteht aus einer Mischung von Vorträgen und interaktiven Workshops. Die Teilnehmer werden auch Gelegenheit haben, Gangdaten in einem klinischen Ganganalyselabor zu erheben. Die Vortragenden kommen aus den Gebieten  Ingenieurswesen, Sportwissenschaft und Orthopädie, die alle auf dem Gebiet der klinischen Ganganalyse langjährige Erfahrung besitzen.

Der nächste "instrumentierter klinischer Ganganalysekurs" findet am 24. und 25. Jänner 2018 statt. 

Anmeldung: 

Von Januar 24, 2018 09:00 bis Januar 25, 2018 18:00
Zum zweiten Mal führt die GAMMA einen „Aufbaukurs klinische Ganganalyse“ mit Schwerpunkt dreidimensionale Ganganalyse durch. In Anlehnung an den internationalen Gait Course der ESMAC wird der Kursinhalt ähnlich aufgebaut sein. Der ‚Aufbaukurs klinische Ganganalyse‘ bietet einen umfassenden Überblick über die klinische Ganganalyse für diejenigen, die relativ neu auf diesem Gebiet sind. Die Teilnehmer bekommen ein Verständnis vom normalen Bewegungsmuster und lernen, wie man dieses in systematischer Weise beschreibt.

 

Veranstaltungstermin

24. und 25. Jänner 2018

 

Teilnahmegebühr

Ticket:   Preis ohne Mwst.   Preis mit Mwst. Währung
GAMMA Mitglieder    272,73   300,00 Euro
Studententarif    227,27   250,00 Euro
Reguläre Teilnehmer   350,00   385,00 Euro

Die Kursgebühr muss bis zum 25. November 2017 eingezahlt sein. Bei Nichteinzahlung verfällt der Kursplatz und wird an die Personen der Warteliste vergeben. GAMMA Mitglieder müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung bereits ordentliches Mitglied sein und der GAMMA MItgliedsbeitrag muss bereits bezahlt sein, Ansonsten muss die Anmeldung mit dem regulären Teinnehmertarif durchgeführt werden. 

 

Organisation und Ansprechpartner  

Organisiert wird der Kurs von der GAMMA

Dr. Andreas Kranzl, Orthopädisches Spital Speising, Österreich

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel.: +43 1 80182 1122

nähere Informationen folgen

Veranstaltungsort

Orthopädisches Spital Speising, Wien, Speisinger Strasse 109, 1130 Wien, Österreich

Unterkunft in der Nähe des Veranstaltungsorts

In direkter Nähe zum Kongressort gibt es leider keine Unterkunft. Durch die öffentlichen Verkehrsmittel besteht aber eine sehr gute Anbindung (Zielort Riedelgasse, Wien).

Ansonsten nutzen Sie bitte die Hotelsuchmaschinen für die Buchung.

 

Anmeldung: 
Von Januar 24, 2018 09:00 bis Januar 25, 2018 18:00
Zum zweiten Mal führt die GAMMA einen „Aufbaukurs klinische Ganganalyse“ mit Schwerpunkt dreidimensionale Ganganalyse durch. In Anlehnung an den internationalen Gait Course der ESMAC wird der Kursinhalt ähnlich aufgebaut sein. Der ‚Aufbaukurs klinische Ganganalyse‘ bietet einen umfassenden Überblick über die klinische Ganganalyse für diejenigen, die relativ neu auf diesem Gebiet sind. Die Teilnehmer bekommen ein Verständnis vom normalen Bewegungsmuster und lernen, wie man dieses in systematischer Weise beschreibt.
Vortragende

 Reinald Brunner

 

geboren 23.1.55, absolvierte seine Ausbildung zum Orthopäden an der Universität Basel, die er mit einem Aufenthalt am Princess Margret Rose Orthopaedic Hospital in Edinburgh 1989 vervollständigte. Seit 1992 ist er Leiter der Neuroorthopädie am Universitätskinderspital Basel. Er erhllet den Titel Dr. med.  1982, habilitierte 1999 und erhielt den Titel eines Professors 2005. Er spezialisierte sich auf neuromuskuläre Krankheiten und hier besonders auf die Probleme Hüftluxation und Gangstörungen. Er ist Reviewer für mehrere Journals und Associate Editor von Gait & Posture. Für seine Habilitationsarbeit erhielt er den Venel - Preis 2001, wurde 2013 Ehrenmitglied des Royal College of Surgeons (ad hominem) und 2014 Ehrenmitglied von Swiss Orthopaedics, der ehemaligen SGOT (Schweiz. Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie). Seit 2014 ist er zudem Vizedekan der Medizinischen Fakultät der Universität Basel.

 

 

Thomas Dreher

Leiter des Bereichs Kinderneuroorthopädie
Oberarzt Sektion Kinderorthopädie und Fußchirurgie
Ärztlicher Leiter Bewegungsanalyse
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie,
Kinderorthopädie

 

Editor-In-Chief Gait & Posture
 
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Universitätsklinik Heidelberg
Schlierbacher Landstr. 200a
69118 Heidelberg
Germany
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Thomas Dreher ist seit 2000 im Bereich der Gang- und Bewegungsanalyse klinisch und wissenschaftlich tätig. Er ist Leiter des Bereichs Kinderneuroorthopädie und klinische Bewegungsanalyse der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie in Heidelberg und damit verantwortlich für die Indikation, Planung und Durchführung der konservativen und operativen Patientenbehandlung. Sowohl die Promotion als auch die Habilitation hat er im Gebiet der klinischen Bewegungsanalyse mit Schwerpunktthema Infantile Zerebralparese durchgeführt. Thomas Dreher ist Mitglied der G-A-M-M-A und der GCMAS. Außerdem ist er Vorstandsmitglied der ESMAC-Society. Seit August 2015 ist Thomas Dreher Editor-In-Chief des Journals „Gait & Posture“.  

 

 

Andreas Kranzl

Sportwissenschafter
Orthopädisches Spital Speising
Labor für Gang- und Bewegungsanalyse
Speisinger Straße 109
1130 Wien, Österreich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Seit 1994 ist Andreas Kranzl im Bereich der klinischen Ganganalyse tätig. Ab 1996 leitet er das Bewegungsanalyselabor am Orthopädischen Spital Speising in Wien. Daneben hält er an Fachhochschulen und Universitäten (Institut für Sportwissenschaften – Universität Wien, TU Wien, FH Campus Wien) Vorlesungen und Übungen ab. Als lokaler Organisator veranstaltete er 2011 den internationalen Kongress der European scientific society for clinical gait and movement analysis (ESMAC) in Wien. Als Mitglied des ESMAC Boards und  des GAMMA Vorstandes arbeitet er in wissenschaftlichen Gremien mit.

 

 

 

Bertram Müller

 

Weil er sich nicht entscheiden kann, ob ihm Ingenieurswissenschaften oder Humanwissenschaften lieber sind, versucht er beides zu verbinden. Dies als Professor für Physik und Biomechanik oder als Berater für angewandte Biomechanik, sei es im Medizinbereich, in den Sportwissenschaften oder im Zusammenhang mit dem Gerichtswesen. Er lebt mit seiner Familie in Barcelona und nach der Nationalität gefragt, antwortet er meistens er sei Europäer.

 

 

Katharina Nirmaier

Physiotherapeutin1,2
Ganglabor Orthopädische Klinik1 und Sozialpädiatrie2
Olgahospital, Pädiatrisches Zentrum
Klinikum Stuttgart
Kriegsbergstr. 6270174 Stuttgart, Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  

Seit 01.11.1995 ist Katharina Nirmaier als Physiotherapeutin im Olgahospital, dem Pädiatrischen Zentrum der Landeshauptstadt tätig. Von 01.03.1999 – 01.01.2005 übernahm sie die Leitung des Gesamtbereiches Physiotherapie im Olgahospital. Im Januar 2005 wechselte sie innerhalb des Olgahospitals in den Fachbereich Sozialpädiatrie und implementierte dort u.a. die videogestützte Bewegungsanalyse/ Ganganalyse. Ab 2008 war sie mitverantwortlich für die Planung und Realisierung des Projektes „3D-Ganglabor im Olgahospital“. Seit der Inbetriebnahme des Ganglabors 2012 ist sie ebenfalls in diesem Bereich als Physiotherapeutin tätig. Neben zahlreichen Weiterbildungen im Bereich Neuropädiatrie und Ganganalyse besucht sie seit 2013 den Studiengang „MSc Clinical Gait Analysis“ in Manchester, UK, unter der Leitung von Prof. Richard Baker.

 

 

 

Sebastian Wolf

 geboren 1965, studierte er Physik in Heidelberg und Hamburg. Promotion in Physik 1998 in Berlin. Nach Post-Doc-Zeit am Max-Planck- Institut für Kernphysik Heidelberg und kurzer Industrietätigkeit wechselte er 2001 an die Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg zunächst als Technischer Leiter des Ganglabors. Seit 2010 ist er Leiter des Bereichs Bewegungsanalytik und habilitierte in dieser Position 2015 im Fach Orthopädische Biomechanik. Er ist Gründungmitglied der GAMMA und war seitdem 1. Vorsitzender. Seit 2015 ist er Präsident der ESMAC. Er engagiert sich für die klinische Anwendung der Bewegungsanalyse im Bereich neurologisch bedingter Gangstörungen einschließlich Fußdeformitäten sowie die Funktionsanalyse von orthopädischen Hilfsmitteln im Bereich der Technischen Orthopädie.

 

 

 

 

Anmeldung